Druckkochtopf nach Denis Papin.

Das Prinzip des modernen Druckkochtopfs.

Das Prinzip des modernen Druckkochtopfs geht auf den genialen französischen Erfinder, Physiker und Mathematiker Denis Papin (1647 – 1712) zurück. 1679 entwickelte er den Druckkochtopf. Er nützte die Abhängigkeit des Siedepunktes von Wasser vom Druck aus. Indem im Kochtopf ein hoher Druck durch den entstehenden Wasserdampf erzeugt wird, steigt der Siedepunkt der Flüssigkeit über 100 Grad Celsius an. Dadurch verkürzt sich die Garzeit des Inhaltes.

Dieser Druckkochtopf wurde wahrscheinlich um 1900 im Skoda-Werk in Pilsen erzeugt, welches ein Eisengusswerk hatte.

Gusseisen, Durchmesser ca. 17 cm, Höhe ca. 20 cm, um 1900, Schriftzug: PILSEN.