Juli 2018: Leonhard Beck (ca. 1480 – 1542)

Hinrichtung„Behamisch Facht“ (Böhmisches Gefecht)

Lfd.Zl. 6983 Gr 526


Holzschnitt aus dem Weißkunig, koloriert, Ausgabe Wien 1775, Stock 22 x 19,4 cm, Blatt ca. 35 x 22,5 cm


Die Schlacht am Wenzenbach fand am 12. September 1504 in der Nähe von Regensburg im Zuge des Landshuter Erbfolgekrieges statt. Herzog Ruprecht von der Pfalz hatte das Landshuter Erbe genauso wie Herzog Albrecht von München beansprucht.
Dieser war mit König Maximilian I. verbündet. Die Pfälzer Partei warb Böhmische Söldner an. Diese wurden am Wenzenbach gestellt und in eine Schlacht gezwungen. Nach heftigem Widerstand wurden zahlreiche Böhmen getötet, der Rest gefangen genommen. Am Bild haben sich die Böhmen hinter Setzschilden verschanzt. Man erkennt sie an den Eisenhüten und den Ahlspießen. Die Reiterei Maximilians und Landsknechte versuchen, den Schildwall aufzubrechen.
Nach dieser gewonnen Schlacht konnte König Maximilian die Eroberung Kufsteins von den Pfälzern in Angriff nehmen.