August 2016: Tüllenlanzenspitze

Tüllenlanzenspitze

Bronze.
Deutlicher Grat; die Tülle ist mit fünf Gruppen waagrecht umlaufender Reifen verziert
Länge 15,4 cm, Breite 2,8 cm, Durchmesser der Tülle 2,3 cm.
Dat.: 12./11. Jh. v. Ch.
Fundort: Kufstein, Kienbichl
Ug 13

Bronzezeitliche Funde im Eichinger-Garten (beim jetzigen Friedhof) und am Sauserfeld (am Kienbichl) 1905 führten zur Gründung eines Historischen Vereins, dessen Ziel es war, die Kufsteiner Vergangenheit zu dokumentieren und ein Museum zu errichten. Es war die Geburtstunde des jetzigen Festungs und Heimatmuseums Kufstein und des Vereins für Heimatkunde und Heimatschutz zu Kufstein, welcher dieses Museum bis heute betreut.