OKTOBER 2015: Caspar Bichler - Feldkreuz

Caspar Bichler (1796 - 1861): Feldkreuz

Holz, gefaßt, 1. Hälfte 19. Jh.

Dieses Kruzifix stand einst am Feldrand. Christus ist noch lebend am Kreuz, die Augen sind zum Himmel erhoben, die Stichwunde in der Brust ist noch nicht vorhanden. Für eine gewisse Unruhe in der Bevölkerung mag der Umstand gesorgt haben, daß das Lendentuch nicht ganz geschlossen ist.

Caspar Bichler wurde als Bauernsohn am 7. Januar 1796 in Schwoich geboren. Als Kind übersiedelten seine Eltern mit ihm in das Kaisertal auf den Veitenhof. Bichler scheint ein großartiges Naturtalent gewesen zu sein. Seine Ausbildung erhielt er bei J.B. Pendl in Meran. Bichler war der namhafteste Bildhauer Kufsteins in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts. 1861 starb Caspar Bichler in Kufstein.

Unter anderem stammen das Kreuz der Stadtpfarrkirche Kufstein, sowie die Altarfiguren Petrus und Paulus in derselben Kirch von Caspar Bichler.

Gesamthöhe 220cm, Gesamtbreite 97cm, Korpushöhe 120cm

P 8