September 2011: Brautschrank

Dat.: "1568"

Aufgemalt sind die Wappen des Bräutigams Georg Obrist, Landrichter in Kufstein von 1569 bis 1589, sowie der Braut Barbara Hopfner (?) aus Hall in Tirol.

Brautschränke sollten den Reichtum der Braut zeigen. Bis ins 20. Jh. hinein erhielt sich der Brauch, den geöffneten Brautschrank samt Inhalt gemeinsam mit dem restlichen Mobiliar am Hochzeitstag auf einem Wagen durch den Ort zu ziehen. Jeder konnte sich davon überzeugen, wie reich der Schrank gefüllt war. Angeblich soll der Spruch "Es steckt nichts dahinter" von diesem Brauch herrühren.

Höhe 210cm, Breite 156cm, Tiefe 44cm

Nr. 350 E 6