August 2011: Ehepaar Weinberger in bürgerlicher Tracht

1814 (?), Öl auf Leinwand, unbekannter Maler, schwarzer Empirerahmen.

Auf einem Sockel steht eine Vase, in dem sich ein Blumenstrauß befindet. Auf der Vase steht geschrieben: "37 Jahr 1814".

Zu sehen ist ein Mann mit Mantel, einen Hut in der rechten Hand tragend in der linken Bildhälfte, eine Frau in schwarzem Kleid mit einem Gebetsbuch in der linken und einer Blume in der rechten Hand. Zwischen dem Paar befindet sich auf einem Sockel eine Vase. Ein Miniaturporträt sowie totenkopfähnliche Blüten könnten an ein verstorbenes Kind (Sattlermeister Josef Weinberger, + 8. Oktober 1814 im 37. Jahr, ?) erinnern.

Am Gebetsbuch der Frau sind die Initialen "M W" (Maria Weinberger) zu erkennen.

Am Sockel der Vase steht auf der linken Hälfte: "Aetate suae im 57 Jahr gestorben1802". Die Inschrift bezieht sich wahrscheinlich auf Johann Weinberger.

Auf der rechten Hälfte: "AETATE in 57 Jahr,  und GESTORBEN 1806". Gemeint ist wahrscheinlich Maria Weinberger, geb. Seebacher.

Höhe 30cm, Breite 43cm

B 61