Schwimmschule Zell (1868-1966)

Erstmals wurde im Jahre 1868 unter Bürgermeister Stenzel,

in
Zusammenarbeit mit der Kufsteiner Garnison, eine städtische Schwimmschule nahe der Thierbergstraße errichtet. Zur Wasserversorgung diente das vom Pfrillsee kommende "Morsbacher Bachl". Eine besondere Attraktion war der Sprungturm mit einer Wassertiefe von fünf Metern. Zum Schwimmenlernen genügte die bis zu einer Tiefe von 75 Zentimetern ansteigende Beckensohle. Viele Kufsteiner verbinden Jugenderinnerungen mit dem, 1966 wegen des Autobahnbaues aufgelassenen Schwimmbad. (Text-Quelle: Kufstein - eine fotografische Zeitreise, Mai 1993)

| ...zur Bildergalerie |